Geführte Wanderungen und mehrtägige Hüttentouren:
Mit GipfelApfelMomente unterwegs im Allgäu und den Bayrischen Alpen

Erlebe deinen ganz besonderen Sommer-GipfelApfelMoment und tauche mit uns in die faszinierende Welt der Berge ein!

Neben Wochenendtouren im Allgäu bieten wir dir auch mehrtägige Gebietsdurchquerungen und Hüttenwanderungen, wie die legendäre Haute-Route als Wandervariante oder den Bernina-Trek, an. Entfliehe deinem Alltag und erlebe die Alpen ganz nach deinen Vorstellungen.

Erlebe das Gefühl von ultimativer Freiheit, wenn du die verschiedenen Vegetationsstufen der Alpen durchwanderst. Genieße unglaubliche Gipfelpanoramen, während du von Berghütte zu Berghütte steigst. Lass dich mitreißen von der atemberaubenden und vielfältigen Flora und Fauna der Alpen. Bei deiner Hüttenwanderung versprechen wir dir ein körperlich-geistiges Rundum-Erlebnis!

Um sowohl Fortgeschrittenen, als auch Einsteigern dieses Abenteuer zu ermöglichen, bieten wir geführte Hüttentouren unterschiedlicher Anforderungs- und Schwierigkeitsgrade an. Wähle die Tour, die zu deinen Voraussetzungen und Interessen passt und freue dich auf ein unvergessliches Erlebnis!

Unsere geführten Wanderungen und mehrtägigen Hüttentouren

Top of Germany – Auf die Zugspitze übers Reintal

In 2 Tagen zum höchsten Gipfel Deutschlands

Einmal auf dem höchsten Punkt Deutschlands stehen. Diesen Traum haben viele. Mit GipfelApfelMomente kannst du den Traum zur Realität werden lassen.

Wir steigen in 2 Tagen auf den höchsten Gipfel Deutschlands. Über die lange aber sehr lohnenswerte Route über das Reintal wandern wir auf den Spuren der Erstbesteiger. Übernachtet wird in der urigen Reintalangerhütte mit einzigartigem Weckprogramm am Morgen. Die Route führt uns überwiegend auf gut ausgebauten Wegen von Garmisch durch die beeindruckende Partnachklamm . Lediglich die letzten Meter zum Gipfel hinauf, muss eine Leiter und eine drahtseilversicherte Stelle gemeistert werden um schlussendlich auf dem höchsten Punkt Deutschlands zu stehen.

Überschreitung der Nagelfluhkette von Ost nach West

4 Tage – 16 Gipfel – ein Allgäu-Klassiker

Auf dieser Gratwanderung in den Allgäuer Voralpen wirst du unglaubliche 16 Gipfel besteigen. Die Nagelfluhkette bildet mit ihren sanften grünen Gipfeln eine abwechslungsreiche und sehr idyllische Berglandschaft. Diese Mehrtagestour, mit den grandiosen Ausblicken auf den Allgäuer Hauptkamm, zählt zu den absoluten Klassikern in den Allgäuer Alpen. Vom Mittag oberhalb von Immenstadt bis über den bekannten Hochgrat und weiter nach Steibis erlebst du eine Überschreitung der besonderen Art.

Allgäuer Wander-Wellness

6 Tage Erholung pur

Wandern und Wellness passt perfekt zusammen. Tagsüber hinaus in die Bergwelt und danach entspannen im Wellnessbereich. Einfach mal die Seele auf der Sonnenterrasse oder am Außenpool baumeln lassen und dabei den Ausblick auf die traumhafte Bergwelt genießen. Das geht nirgends besser als im wunderschönen Allgäu. Untergebracht im 4 Sterne S Wellness Hotel in Oberstdorf. Diese Lage ist der ideale Ausgangspunkt für einfache Genusswanderungen. In dieser Woche lassen wir die Alltagssorgen hinter uns und tauchen ein in die atemberaubende Allgäuer Bergwelt.

weitere Touren folgen …


Unser zertifizierter Bergwanderführer Denis

Jeder GipfelApfelmoment wird durch Denis Langjahr, unseren vom Verband Deutscher Berg- und Skiführer ausgebildeten Bergwanderführer mit UIMLA Qualifikation begleitet. Denis freut sich schon sehr auf dich, denn ihm ist der enge persönliche Kundenkontakt besonders wichtig!

Eine Hüttenwanderung ermöglicht unvergessliche Gemeinschaftsmomente

GipfelApfelMomente steht für besondere Erlebnisse in den Bergen. Neben der sportlichen Aktivität ist uns vor allem eine positive Gruppenerfahrung wichtig. Auch unsere Hüttenwanderungen unternehmen wir in kleinen Gruppen in engem Kontakt und Austausch mit unserem Bergwanderführer Denis. Das stärkt das Gemeinschaftsgefühl, weshalb sich die Touren nicht nur für Einzelpersonen oder Freizeitgruppen, sondern auch für Unternehmen, Sportvereine und Familien eignen.

Ein besonderes Highlight bieten wir mit der legendären Haute-Route als Wandervariante, die dich von Zermatt in der Schweiz bis nach Chamonix in Frankreich führt.

Häufige Fragen und Antworten zu Hüttenwanderungen

Braucht man Wanderstöcke für eine mehrtätige Hüttenwanderung?

Gerade auf längeren, mehrtätigen Touren können Stöcke eine Entlastung für Rücken, Knie und Muskulatur sein. 

Wie packe ich meinen Rucksack und was muss alles hinein für eine mehrtätige Hüttenwanderung?

Die Mehrheit neigt dazu, zu viel auf eine Wanderung mitzunehmen. Wenn du also einen großen Rucksack hast, verleitet das dazu, ihn bis oben hin zu füllen. Durch unsere Packliste bekommst du einen guten Überblick fürs richtige Packen. Das Motto beim Packen sollte „so viel wie nötig, so wenig wie möglich“ sein, um deinen Rücken zu schonen.
Achte bei deinem Kauf auf den Tragekomfort und die Lastübertragung an den Schultern. Ein Hüftgurt eignet sich perfekt, um das Gewicht von den Schultern und deinem Rücken auf die Hüfte zu verlagern. Gut geschützt gegen Regen bist du mit einem Rain-Cover. In vielen Modellen ist so ein Schutz im Rucksack integriert. Denn die meisten Rucksäcke sind zwar wasserabweisend, aber nicht wasserdicht. Es gibt nichts ärgerlicheres als nasse Wechselkleidung.

Welche Schuhe benötigt man für eine mehrtätige Hüttenwanderung?

Wir empfehlen dir einen Schuh der Kategorie B bis B/C für deine Wanderausrüstung.
Er ist dein optimaler Begleiter bei ausgedehnten Tagestouren aber auch bei mehrtägigen Hüttenübernachtungstouren. Die Sohle ist verwindbar, aber ausreichend steif und dick. Werden deine Wanderungen länger und du bewegst dich auch mal in unwegsamem alpinem Gelände, dann kommt für dich die Kategorie C in Frage. Mit diesen Schuhen hast du für deine Bergtour ein optimales Verhältnis von Stabilität und Komfort. Wir empfehlen dir den Schuh in einem Outdoor-Sportgeschäft zu kaufen. Am besten du probierst mehrere Schuhe von verschiedenen Herstellern an, um den passenden für deinen Fuß zu finden. Bring zum Kauf deiner Wanderschuhe unbedingt auch deine Wandersocken mit.

Was passiert bei schlechtem Wetter bei einer mehrtätigen Hüttenwanderung?

Wer schon einmal in den Bergen unterwegs war, wird sicher wissen wie schnell sich das Wetter in den Alpen ändern kann. Gerade bei mehrtägigen Touren auf denen wir an die 3000m Grenze kommen, können große Temperaturunterschiede entstehen. Ein kurzer Regenschauer mit Wind kann in der Höhe schnell zur Gefahr werden. Deshalb ist es wichtig für alle Eventualitäten ausgestattet zu sein. Regenjacke und Regenhose darf deshalb nie im Rucksack fehlen.

Jetzt Hüttenwanderung anfragen:

Auf zu gemeinsamen GipfelApfelMomenten!