• 0 von 12 Plätzen belegt
Tourenbeschreibung

Mahlzeiten: F= Frühstück | LP = Lunchpaket / M = Mittagessen | A = Abendessen


Tag 1
Willkommen in Quito 2.800m


Ankunft in Quito. Am Flughafen werden wir abgeholt und ins Hotel gebracht. Schon bei den ersten Treppenstufen wirst du die Veränderung der Höhe spüren. Der erste Tag endet gemütlich beim gemeinsamen Abendessen.

Übernachtung im Hotel Eugenia (-/-/A)

 

Tag 2
Sightseeing-Tour in Quito 4.230m

Die Tour führt uns zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Quitos. Wir schlendern durch die kolonialen Straßen, besichtigen die schönsten Kirchen und halten an tollen Aussichtspunkten, von denen wir einen atemberaubenden Blick über Quito haben. Danach geht es hinauf zur “Stadt in der Mitte der Welt”, wo das Äquator-Monument, das die nördliche Hemisphäre von der südlichen trennt, besichtigt wird. Es wurde im 17. Jahrhundert erbaut, als eine französische Expedition die genaue Lage der Äquatorlinie definierte. Anschließend folgt noch ein Besuch des Intiñan-Museums.

Übernachtung im Hotel Casa Sakiwa (F/M/A)

 


Tag 3
Akklimatisierungstour auf den Pasochoa 4.230m

Der Vulkan Pasochoa ist eine erloschene Caldera südöstlich von Quito, die heute ein Paradies für die Tierwelt ist. Die Fahrt zum Ausgangspunkt der Akklimatisierungstour ist schön, da sie durch ein Naturschutzgebiet führt. An einem klaren Tag können wir die umliegenden schneebedeckten Berge wie Antisana, Cayambe, Illiniza, Cotopaxi und sogar Chimborazo weit in der Ferne bewundern. Für die Tour benötigen wir etwa 5-6 Stunden, und bereiten uns damit perfekt für die nächsten Bergtouren vor. Am späten Nachmittag fahren wir zurück nach Machachi ins Hotel.

7km     ­900Hm     900Hm     Gehzeit: ca. 4 Stunden
Übernachtung im Hotel Casa Sakiwa (F/LP/A)

 


Tag 4
Akklimatisierungstour auf den
Rumiñahui 4.634m

Unser Abenteuer beginnt früh am Morgen nach dem Frühstück. Wir werden den Gipfel des Rumiñahui nach ca. 4 Stunden wandern und einer leichten Kletterei erreichen. Am Gipfel genießen wir die herrliche Aussicht auf die Berge El Corazon, Illiniza, Sincholagua und den majestätischen Cotopaxi. Für den Abstieg benötigen wir weitere 2-3 Stunden und fahren wieder zurück nach Machachi ins Hotel.

10km    ­800Hm     800Hm     Gehzeit: ca. 5 Stunden
Übernachtung im Hotel Casa Sakiwa (F/LP/A)

 


Tag 5
Aufstieg zur Hütte im Sattel der Illiniza Gipfel 4.700m

Heute geht’s hoch hinaus. Wir fahren bis zum Parkplatz „La Virgen“ auf 3.900m und starten von dort unsere Wanderung in den Sattel der Illiniza Gipfel. In diesem Sattel liegt die „Nuevos Horizontes Refuge“ auf 4.700m Höhe. Genau zwischen Illiniza Nord und Illiniza Süd. Den restlichen Nachmittag erholen wir uns für den Gipfelanstieg am nächsten Tag.

4km     ­700Hm     Gehzeit: ca. 2-3 Stunden
Übernachtung im Nuevos Horizontes Refuge (F/LP/A)

 


Tag 6
Besteigung des Illiniza Nord 5.126 m

Heute stehen wir früh auf, Frühstück um 5 Uhr, Rucksack packen und eine Stunde später stehen wir vor der Hütte und laufen in Richtung Gipfel. Der Aufstieg dauert etwa 3 Stunden mit Kletterschwierigkeiten im 2. UIAA Grad am Gipfelbereich. Hier oben haben wir eine wunderschöne Aussicht auf die sogenannte Straße der Vulkane, wie sie Alexander von Humboldt damals beschrieben hat. Nach einer kleinen Gipfelrast auf 5.126m Höhe treten wir den Rückweg zum Parkplatz an. Von dort fahren wir wieder nach Machachi ins Hotel.

8km     ­400Hm     1000Hm     Gehzeit: ca. 5 Stunden
Übernachtung im Hotel Casa Sakiwa (F/LP/A)

 


Tag 7
Aufstieg zum Refugio Jose Rivas auf 4.864m

Heute geht es los zum Cotopaxi. Wir fahren bis zum Parkplatz auf 4.500m. Wir packen unsere Ausrüstung und steigen hinauf zum Refugio Jose Rivas auf 4.864m. Für den Nachmittag steht heute noch der Aufstieg zum Gletscher auf dem Programm. Dort werden wir ein kleines Training im Umgang mit Steigeisen, Eispickel und Seil absolvieren. Danach genießen wir das Abendessen und gehen früh ins Bett. Denn die Nacht ist heute sehr kurz.

2km     ­350Hm     Gehzeit: ca. 2 Stunden
Übernachtung im Refugio Jose Rivas (F/LP/A)

 

Tag 8
Gipfeltag Cotopaxi 5.897m

Wir werden um Mitternacht aufstehen, um unsere Ausrüstung zu packen und eine Kleinigkeit zu essen. Gegen 1 Uhr morgens starten wir unser Abenteuer zum Gipfel auf 5.897 m. Der Aufstieg dauert ca. 6 bis 8 Stunden. Unser Ziel des Aufstiegs ist es, den Gipfel bei Sonnenaufgang zu erreichen. Das erste licht des Tages mit seinen herrlichen Farben und die Aussicht macht dieses Erlebnis zu etwas einmaligem. Jetzt haben wir etwas Zeit den Gipfel zu genießen und Bilder vom Krater des aktiven Vulkans zu machen. Der Abstieg zurück zur Hütte wird etwa 3 Stunden dauern. Dort stärken wir uns mit einem leckeren Essen und steigen anschließend hinunter zum Parkplatz, von dem es weiter nach Riobamba ins Hotel geht.

6km     ­1050Hm     1300Hm     Gehzeit: ca. 8 Stunden
Übernachtung im Hotel El Troje (F/LP/A)

 

Tag 9
Ruhetag in Riobamba

Heute steht ein Ruhetag auf dem Programm. Wir erholen uns von den bisherigen Gipfelbesteigungen und bereiten uns schon auf das Highlight der Woche vor.

Übernachtung im Hotel El Troje (F/M/A)

 


Tag 10
Refugio Hermanos Carrel 4.850m

Nach dem Frühstück im Hotel fahren wir von Riobamba zum Chimborazo. Wir starten unsere Tour am Parkplatz am Refugio Carrel und steigen bei guten Bedingungen weiter auf und übernachten in einem Hochlager. Der Aufstieg dauert etwa eine Stunde. Dort erholen wir uns und versuchen nach dem Abendessen unsere Kräfte für den weiteren Aufstieg zu sammeln. Um ca. 23 Uhr werden wir eine Kleinigkeit essen und uns für den Gipfelanstieg bereitmachen. Der Aufstieg zum Höchsten Gipfel Ecuadors beginnt.

1km     ­200Hm     Gehzeit: ca. 2 Stunden
Übernachtung im Refugio Hermanos Carrel (Evtl. Hochlager-Zelt) (F/LP/A)

 

Tag 11
Gipfeltag Chimborazo 6.263m

Um Mitternacht geht es los Richtung Gipfel! Wir werden etwa 8-10 Stunden bis zum Gipfel unterwegs sein. Wenn wir mit gutem Wetter während der Besteigung gesegnet sind, werden wir mit einem unglaublichen Blick auf Ecuadors andere atemberaubende Gipfel wie Cotopaxi, Altar, Sangay und die schöne Umgebung belohnt. Nach einer Pause starten wir unseren Abstieg zurück zur Schutzhütte. Es dauert 3 bis 4 Stunden hinunter zum Refugio Whymper. Unser Transfer wartet am Ausgangspunkt am Refugio Carrel. Von dort fahren wir zurück ins Hotel nach Baños. Im Hotel erholen wir uns und können stolz auf einen tollen Tag zurückblicken.

5km     ­1270Hm     1500Hm     Gehzeit: ca. 10 Stunden
Übernachtung im Hostal La Posada del Arte (F/LP/A)

 

Tag 12
Erholung und Ruhetag in
Baños

Heute steht ein Tag der Entspannung an. Wir haben freie Zeit zur Verfügung und können zum Beispiel die Heißen Thermen von Baños genießen. Am späten Nachmittag fahren wir zurück nach Quito ins Hotel. Dieser Tag kann auch als Reserve-Tag für die Chimborazo Besteigung genutzt werden. Den letzten Abend nutzen wir, um auf eine einzigartige Woche voller GipfelApfelMomente anzustoßen.

Übernachtung im Hotel Eugenia (F/M/A)

 


Tag 13
Verabschiedung und Heimreise

Nach dem Frühstück werden wir zum Flughafen von Quito gebracht, um unseren Flug zurück nach Hause zu nehmen.

Hotel Eugenia (F/-/-)

 

Wichtige Information zum geplanten Reiseprogramm

Wir behalten uns vor, Änderungen im Reiseprogramm kurzfristig anzupassen. Je nach Verhältnissen vor Ort wird der Bergführer mit Blick auf die Sicherheit der Gruppe und jedes einzelnen Teilnehmers über Anpassungen entscheiden. Gerade im Hinblick auf die Höhenkrankheit kann ein Abbruch der Reise für den Einzelnen möglich sein. Zusätzlich können Abweichungen bei den Unterkünften auftreten. Diese Änderungen beeinflussen aber nicht den Qualitätsstandard der Unterkunft.

Anforderungen

Technik und Kondition
Die Tour führt uns auf die Höchsten Berge Ecuadors. Eine große Herausforderung für jeden Bergsteiger. Dafür solltest du unbedingt Hochtourenerfahrung in den Westalpen haben. Die Besteigungen erfordern eine sehr gute Kondition und Trittsicherheit. Die Gletscherhänge an Cotopaxi und Chimborazo haben eine Neigung von 30 Grad. Die Verhältnisse von Schnee und Eis sind in ständigem Wandel und können kurze Passagen von bis zu 45 Grad und Blankeis hervorbringen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit des Eisschlags und Lawinen. Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist die Höhenverträglichkeit. Nur mit einer ausgezeichneten Fitness und körperlichen Verfassung ist die extreme Belastung durch die Höhe zu verkraften.

 
Ein spezieller GipfelApfelMomente Bonus:
Bei der Besteigung von Cotopaxi und Chimborazo werden wir einen international qualifizierten Bergführer IVBV für je 2 Teilnehmer haben. Für diejenigen die gerne einen Bergführer für sich alleine haben möchten, können wir das ebenfalls organisieren.
 

Höhe
Auf dieser Bergbesteigung halten wir uns auf Höhen über 6.000m auf. Daraus resultiert die Möglichkeit an der Höhenkrankheit zu erkranken. Typische und erste Symptome sind Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit. Es können aber auch schwere Symptome auftreten wie Hirn- oder Lungenödeme. Um die Gefahr zu reduzieren haben wir bei der Reiseplanung darauf geachtet, dem Körper die Möglichkeit der Anpassung an die Höhe zu geben. Das beinhaltet nicht nur den Reiseverlauf, sondern auch ein behutsamer und achtsamer Umgang durch unsere Guides. Diese sind darauf geschult ein langsames Geh-Tempo mit genügend Trinkpausen einzuhalten. Nichtsdestotrotz ist die Höhe und sportliche Betätigung eine Belastung auf das Herz- Kreislaufsystem. Um sicher zu gehen, lass dich vor der Reise von deinem Hausarzt durchchecken. Eine sportliche Vorbereitung zuhause ist zusätzlich empfehlenswert.

Klima
Die typischen Jahreszeiten wie wir sie in Europa kennen gibt es in Ecuador nicht. Durch die Lage direkt am Äquator besteht das Klima aus Regenzeit und Trockenzeit. Die Trockenzeit beläuft sich auf die Monate Juni-September und November-Januar. Während der anderen Monate herrscht Regenzeit. Dies bedeutet in der Regel einen täglichen Regenschauer um die Mittags- und Abendzeit. Ab und an können solche Regenschauer aber auch in der Trockenzeit entstehen. Die Schneegrenze liegt in Ecuador zwischen 4.500m und 4.700m Höhe. Während der Besteigung von Cotopaxi und Chimborazo müssen wir in der Nacht mit Temperaturen von -10°C bis -15°C rechnen. Diese Temperaturen können durch einen starken wind aber noch deutlich tiefer ausfallen.
Leistungen und Zusatzkosten

Leistungsbeschreibung

Inklusive:

  • 13 Tage Führung durch einen einheimischen englischsprechenden Bergführer IVBV
  • Zusätzlich ein Bergführer IVBV für je 2 Teilnehmer am Gipfeltag von Cotopaxi und Chimborazo
  • alle Nationalparkgebühren
  • Privater Transport laut Programm
  • Transport des Hauptgepäckstücks
  • Mahlzeiten laut Reisebeschreibung
  • Unterkünfte laut Programm, je nach Buchung in Doppelzimmer oder Einzelzimmer (Einzelzimmer in den Berghütten nicht verfügbar)
  • Unterkunft in den Berghütten im Schlaflager, bzw. Hochlager-Zelt (2-Mann-Zelte)
  • Transport, Unterkunft und Mahlzeiten für den Trekking Guide

 

Zusatzkosten:

  • An-/ Abreise – Internationale Flüge (gerne unterbreiten wir dir ein Angebot über unseren Partner)
  • nicht in der Reisebeschreibung enthaltene Mahlzeiten
  • Hochtourenausrüstung für die Besteigung von Illiniza Nord, Cotopaxi und Chimborazo, bestehend aus Steigeisen, Pickel, Helm, Klettergurt und Hochtourenschuhe Kategorie D (bei Bedarf unterbreiten wir dir ein Angebot für die Miete)
  • Unfallversicherung mit Such- Bergungs- und Rettungskostenabdeckung (Kontakt zu unserem Partner über: https://www.nuernberger.de/seber/ oder unter der 0151 / 538 400 81)
  • Persönliche Ausgaben während der Reise
  • Trinkgelder für die Bergführer
  • Individuelle Ausflüge und Besichtigungen
Ausrüstung und Gepäcklogistik

Unterlagen
Reisepass mit Kopie | Impfpass | Bargeld | Kreditkarte | EC-Karte | Reiseunterlagen

Bekleidung
Badebekleidung | Halstuch / Schal / Buff als Staub- und/oder Kälteschutz | Hochgebirgsschuh Kategorie D, absolut steigeisenfest | Hochtourenhose | Pullover oder Jacke (Wolle, Fleece, Softshell) | Sandalen oder Crocs (Überlandfahrten, Unterkunft, Duschen etc.) | Schlafbekleidung | Sonnenbrille

 | Sonnenschutz für den Kopf | Sportschuhe | T-Shirts | Trekkingsocken + Ersatz | Unterwäsche + Ersatz | Wärmeschicht (leichte Daunenjacke oder Primaloft) | dünne Fingerhandschuhe | warme Fingerhandschuhe | warme Mütze | wind- und wasserdichte Jacke (ideal: atmungsaktiv) | wind- und wasserdichte Überhose (atmungsaktiv)

sonstige Ausrüstung
Tagesrucksack (25-30 Liter) | Trekking-Rucksack ca. 50 Liter (Hütten-Zustiege) | Schlafsack und Isomatte bis -10°C Komfortbereich | Sonnencreme | Lippenbalsam | Kulturbeutel | Oropax | Reisewecker | Fotoapparat | Taschentücher, Feuchttücher | Toilettenpapier im Rucksack für unterwegs | Taschenmesser | Plastik- oder Nylonbeutel für Schmutzwäsche | Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1,5 Liter | Reinigungstabletten für Trinkwasser | Thermosflasche | Snacks für Zwischendruch ( Nüsse, Riegel, etc.)

technische Ausrüstung
Helm | Steigeisen mit Anti-Stollplatten | Eispickel zum Bergsteigen | Klettergurt zum Anseilen am Gletscher | Multifunktionsstecker für landestypische Steckdosen | Insektenschutzmittel | Trekkingschirm | Regenhülle für Rucksack | Teleskop-Wanderstöcke mit Schneeteller | Stirnlampe + Ersatzbatterien

Notfallausrüstung
kleine Reiseapotheke | wichtige persönliche Medikamente (Husten, Kopfschmerz, Durchfall etc.) | Mund-Nasen-Schutz | Hand-Desinfektionsmittel

 

Gepäcklogistik während der Reise

  • Dein Hauptgepäckstück bleibt im Hotel bzw. wird vom einem Fahrer zur nächsten Unterkunft gebracht. Wir genießen vollen Gepäcktransport.
  • Jeden Tag (ausgenommen während der Gipfeltage nach den Hüttenübernachtungen) können wir unseren Tagesrucksack frisch für den Tag packen, was benötigt wird erfährst du von deinem Guide.
  • Für die Hütten-Zustiege benötigen wir einen Trekking Rucksack ca. 50 Liter für unsere Bergausrüstung (Schlafsack, Isomatte, Steigeisen, Pickel,). Für den Gipfeltag benötigen wir dann zusätzlich einen Tagesrucksack (25-30 Liter).
  • Unser Trekking Rucksack bleibt an den Gipfeltagen in der Hütte und werden auf dem Rückweg eingesammelt.

 

Falls du deine Berg-Ausrüstung leihen möchtest, organisieren wir für dich alle benötigten Utensilien, in diesem Fall bitte schnellstmöglich bei uns melden.

Wichtige Hinweise und Einreisebestimmungen
Einreisebestimmungen
Staatsbürger des Landes Deutschland benötigen für die Einreise einen dieser Ausweise:
-Reisepass, noch min. 180 Tage bei Einreise gültig
-Vorläufiger Reisepass, noch min. 180 Tage bei einreise gültig

Seit dem 6. Februar 2017 ist die Vorlage einer Reisekrankenversicherung mit Gültigkeit für Ecuador für die gemsamte Aufenthaltsdauer per Gesetz vorgeschrieben. Bitte nimm die Versicherungspolice ausgedruckt mit deinen Reiseunterlagen mit.

Grundsätzlich empfehlen wir eine Kopie von allen wichtigen Dokumenten zu erstellen und getrennt von den Originaldokumenten aufzubewahren Das erleichtert die Neubeschaffung bei Verlust.

Visum
Für Aufenthalte bis zu 90 Tagen wird kein Visum benötigt.

Impfungen
Eine Impfpflicht für die Einreise aus Europa besteht zurzeit nicht.. Neben den in Deutschland empfohlenen Impfungen können laut Robert Koch Institut weitere Impfungen sinnvoll sein. Dazu zählen Tetanus, Diphtherie, Hepatitits A/B und Polio. In Lagen unterhalb von 1.500m besteht ganzjährig ein geringes Risiko sich mit Malaria zu infizieren. Malaria-Prophylaxe kann ggf. Sinnvoll sein. Im Einzellfall ist eine medizinische Beratung durch deinen Hausarzt ratsam.

Gesundheit und Versicherungen
Wir empfehlen dir den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, sowie einer Auslandskrankenversicherung. Zusätzlich ist eine Versicherung für Such-, Bergungs- und Rettungskosten empfehlenswert. Hierzu können wir dir den Kontakt zu unserem Partner von der Nürnberger Versicherung herstellen.

Reisebedingungen GipfelApfelMomente
Reiseveranstalter ist die GipfelApfelMomente Bergwanderschule GbR, Königsbergerstraße 1, 73730 Esslingen. Für diese Reise gelten die Reisebedingungen der GipfelApfelMomente Bergwanderschule GbR, welche du als Download auf der Homepage lesen kannst und bei Buchung im Anhang erhältst.
 
Ecuador Reise- und Sicherheitshinweise
 
 

Abschließende Wichtige Hinweise
Das Wohlbefinden unserer Gäste und dein GipfelApfelMoment steht für uns immer an erster Stelle. Wir behalten uns deshalb vor, aus witterungsbedingten, organisatorischen oder sonstigen Gründen den Reiseverlauf kurzfristig abzuändern. Diese Entscheidung trifft der Reiseleiter vor Ort in Abstimmung mit uns.

DEIN VORTEIL
Aktuell verzichten wir Corona bedingt auf die Anzahlung von 20% des Reisepreises. Den kompletten Zahlungsbetrag erwarten wir 30 Tage vor Reisebeginn.

 Bitte beachte die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise. Den jeweils aktuellen Stand kannst du auf unserer Internetseite verfolgen. Gerne geben wir dir auch telefonisch Auskunft. Wir behalten uns das Recht vor, die Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis spätestens 30 Tage vor Abreise abzusagen.
Aufgrund des Reisecharakters sind unsere Reisen im Allgemeinen für mobilitätseingeschränkte Personen leider nicht geeignet. Gerne erteilen wir auf Nachfrage nähere Informationen über eine solche Eignung unter Berücksichtigung der Bedürfnisse des Reisenden.
Wenn du dich auf deiner Reise in Schwierigkeiten befindest, sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, dir Beistand zu leisten. Bitte kontaktiere uns in einer solchen Situation über unsere Nummer: 0049 172 211 62 18
Kontaktdaten in Deutschland: GipfelApfelMomente Bergwanderschule GbR, Königsbergerstraße 1, 73730 Esslingen am Neckar, 0049 172 211 62 18, info@gipfelapfelmomente.de

Unterkünfte und Verpflegung

Unterbringung während der Reise
Die Übernachtungen erfolgen in ausgewählten charmanten Hotels. Die Nächte vor den Gipfelbesteigungen von Illiniza Nord, Cotopaxi und Chimborazo verbingen wir in einfachen Berghütten, oder im Zelt (Hochlager am Chimborazo).

Verpflegung
Bitte teile uns mit, ob du eine Unverträglichkeit oder Allergie bei bestimmten Lebensmitteln hast und ob du Vegetarier bist.

Tourdauer:
13 Tage

Teilnehmer:
min. 5, max. 12

Land:
Ecuador

Anforderungen:

Technik:

Kondition:

Anforderungsskala

Diese Ecuador Gipfel-Besteigung von Cotopaxi und Chimborazo ist nicht das richtige für dich ?
Wie wäre es mit dieser Trekking- und Kultur-Reise ?

Abenteuer & Entdecker Trekking Ecuador

Unterwegs auf den Spuren der Inka

Auf dieser Trekking- und Kultur-Reise erwandern wir gemeinsam eine Auswahl der schönsten Wanderrouten des Landes. Wir verlassen die typischen touristischen Routen und bewegen uns abseits der Massen. Dabei erlebst du hautnah, wie das alltägliche Leben der Ecuadorianer abläuft und tauchst ein in eine entschleunigte Kultur mit großem Fokus auf die Landwirtschaft und das Handwerk. Hier werden die Menschen auf dem Land noch vom Rhythmus der Sonne und des Mondes beeinflusst. Jetzt heißt es, Wanderschuhe schnüren, Rucksack packen und mit GipfelApfelMomente die Kultur und die atemberaubende Schönheit dieses Landes erkunden!
Diese Tour bietet einige der atemberaubendsten und verstecktesten Wanderungen in Südamerika.


Gerne organisieren wir deinen Wunschtermin ab 2 Personen auf Anfrage

Kontaktiere uns gern jederzeit!

Auf zu gemeinsamen GipfelApfelMomenten!